25. November 2013
"Wirtschaftsrat fordert von SPD 75 Prozent"
DIE WELT

"Der Wirtschaftsrat fordert die Union auf, nur dann einem Koalitionsvertrag mit der SPD zuzustimmen, wenn es ein eindeutiges Bekenntnis der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition der Mitte gibt. Dafür ist ein nachhaltiges Ergebnis der SPD-Mitgliederbefragung mit einer Zustimmung von 75 Prozent zur großen Koalition notwendig", sagte der Präsident des Wirtschaftsrates der CDU, Kurt Lauk, der "Welt".

"Der Beschluss, künftig auch mit den Linken zu koalieren, bedeutet, dass die Sozialdemokraten eigentlich nicht gerne mit der Union regieren wollen. Deshalb ist ein eindeutiges Quorum notwendig, wenn Stabilität gewährleistet werden soll, was das Land dringend braucht", begründet Lauk diese Forderung mit dem jüngsten Linksschwenk der SPD auf ihrem Bundesparteitag.

 

"Lauk äußerte Skepsis, dass die SPD tatsächlich eine große Koalition über die gesamte Legislaturperiode trägt: Der Wirtschaftsrat hat starke Zweifel an der Verlässlichkeit der Sozialdemokraten, den vom Wähler gewünschten Kurs der Mitte volle vier Jahre nachzukommen."

 

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in DER WELT vom 26.11.2013 auf Seite 4 sowie als Kurzfassung unter folgendem Link auf www.welt.de

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de