09. August 2017
Digitalisierung: Evolution nicht Transformation
Auftakt Diskussionsreihe im Experience Center von PwC
Der Auftakt der Diskussionsreihe des Jungen Wirtschaftsrates „Start-ups zwischen Bembel und Wolkenkratzer- Wirtschaftsstandort Hessen“ sollte junge Unternehmer, etablierte Firmen und politische Perspektiven zusammenbringen. Thomas Jarzombek MdB, Digitalpolitischer Sprecher und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Digitale Agenda der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss Verkehr und Digitale Infrastruktur sowie Gründer und Gesellschafter der releon GmbH & Co. KG, und René Büst, Director Market Research & Technology der Arago GmbH, gaben Einblicke in die Situation Deutschlands und die aktuellen Herausforderungen aus politischer und wirtschaftlicher Perspektive.
Martin Scholich, Thomas Jarzombek und René Büst gaben im Experience Center von PwC Einblicke in die Digitale Entwicklung (Foto: Wirtschaftsrat)

Thomas Jarzombek, digitalpolitischer Sprecher und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Digitale Agenda der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, selbst Gründer eines Unternehmens, fokussierte die Problematik des hohen Tempos der Digitalisierung und den gleichzeitig langwierigen Politikprozessen. „Knapp 4,4 Milliarden Euro wurden in den Ausbau der digitalen Infrastruktur investiert“, erläuterte Jarzombek. „Kommunen im ganzen Land profitieren vom Breitbandförderprogramm.“ Die Digitale Agenda sei kein vages Konzeptpapier sondern eine Strategie mit konkreten Erfolgen. Weitere Fördermittel sollen In der kommenden Legislaturperiode für schnelles Internet sorgen. Gerade Industrie- und Gewerbegebiete sowie Schulen sollen davon profitieren. Doch auch weitere Themen beschäftigen Jarzombek sowohl als Unternehmer als auch in seiner politischen Funktion. So stellt neben IT-Sicherheit auch die Infrastruktur zum Erhalt etablierter Start-ups eine der zukünftigen Herausforderungen dar: „Selbst Arbeitsplätze zu schaffen – das ist etwas ganz anderes, als nur darüber zu reden.“

René Büst und Sarah Hagenkötter (Foto: WIrtschaftsrat)

Jungunternehmer René Büst, Director Market Research & Technology der Arago GmbH, beleuchtete in seinem Vortrag „Emerging Technology – Komplexität, Herausforderungen und Chancen“ die „Digitale Evolution“. „Insbesondere im direkten Vergleich mit den risikofreudigen USA hat die Risikoabwägung Europas langfristig einen Wettbewerbsnachteil“, so Büst. Technologien, die heute dominant erscheinen, seien bereits überholt. Längst sei auch nicht allen die digitale Korrelation bewusst. Alles ist schon miteinander verbunden: „Digitalisierung ist ein Evolution, keine Transformation“, schloss Büst.

Martin Scholich lud ins Experience Center ein (Foto: Wirtschaftsrat)

Abgerundet wurden die Vorträge durch das „Experience Center“ der PricewaterhouseCoopers GmbH, im PwC-Tower. Gastgeber Martin Scholich, Mitglied der Geschäftsleitung der PricewaterhouseCoopers GmbH, berichtete über die Digitale Agenda des Unternehmens. Die Digitalisierung sehe er als eines von fünf zukunftsweisenden Themen, neben dem demographischen Wandel, der globalen Verschiebung von Wirtschaftskraft, der zunehmenden Urbanisierung und dem gestiegenen Verbrauch von Ressourcen im Kontext des Klimawandels. Das „Experience Center“ sei in diesem Sinne ein Ansatz zur Bewältigung und Mitgestaltung der Digitalisierung, welcher aus einer Mischung aus Start-ups und Firmenallianzen unter den Attributen „Talent, Space and Solutions“ neue Konzepte hervorbringen soll.

Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47