17. Januar 2014
“Jetzt erst Recht!” – Junger Wirtschaftsrat fordert weitere Reformen im Bildungswesen
Eifelzeitung Online

“Die Ergebnisse der PISA-Studie 2012 haben bewiesen, dass die Deutschen lernfähig sind – in zweierlei Hinsicht. Unsere Schüler haben sich im internationalen Vergleich besser geschlagen und auch die Verantwortlichen in der Bildungspolitik haben ihre Hausaufgaben gemacht. Auf den jüngsten Erfolgen dürfen wir uns aber nicht ausruhen”, sagt Nils-Oliver Freimuth, Bundesvorsitzender des Jungen Wirtschaftsrats, mit Blick auf die heutige Debatte im Bundestag über die im Dezember 2013 vorgelegte PISA-Studie.

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag vom 17.01.2014 auf Eifelzeitung.de.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de