13. September 2016
Hauptstadtfrühstück
Ein Land von der Größe und der Bedeutung Deutschlands kann sich nicht wegducken
Traditionelles Hauptstadtfrühstück mit Peter Altmaier MdB,
Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes
v.l.n.r.: Dr. Rainer Gerding, Peter Altmaier MdB und Dr. Nikolaus Breuel (Foto Wirtschaftsrat, Aufnahme: Jens Schicke)

Bundesminister Peter Altmaier MdB ging beim Hauptstadtfrühstück neben der Bedeutung der Digitalisierung auch auf die Flüchtlingsdebatte ein und fand dabei deutliche Worte für die geostrategische Verantwortung Deutschlands gegenüber unseren europäischen Nachbarn und unserer Nachbarschaft im mittleren und nahen Osten. Natürlich zähle insbesondere auch die Verantwortung, dem Deutschen Volke gegenüber „Rahmenbedingen aufrechtzuerhalten, die es ermöglichen, Güter und Dienstleistungen zu exportieren, Geschäftsbeziehungen zu erweitern und die Position, die sich Deutschland wirtschaftlich erworben hat, zu sichern“. Es werde uns aber nur so lange gut gehen, wie um uns herum Stabilität herrscht, und uns die Waren und Dienstleistungen auch abgenommen werden. Wenn Deutschland es nicht schaffe, diese Stabilität aufrechtzuerhalten, werde auch Deutschland die Folgen zu spüren bekommen, so Altmaier.

Kontakt
Markus Rosenthal
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Berlin-Brandenburg
Telefon: 030/ 89408305
Telefax: 030/ 89408307