25. Mai 2012
„Ein Landkreis mit Zukunft – Der Landkreis Lörrach als Partner der Wirtschaft“,
Politischer Mittagstisch mit Marion Dammann, Landrätin des Landkreises Lörrach
Lörrach. „Frischer Wind im Landkreis Lörrach! Wir sind gespannt, wie sich der Landkreis Lörrach als Partner der Wirtschaft im Weiteren positionieren wird“ eröffnete Hans J. Friedrichkeit, Mitglied des Vorstands der Sektion Lörrach/Müllheim den politischen Mittagstisch mit Marion Dammann.

Marion Dammann ist seit 1. März 2012 die neue Landrätin des Landkreises Lörrach: Die bisherige Erste Bürgermeisterin der Stadt Lörrach holte bereits im ersten Wahlgang am 14.12.2011 die erforderliche Mehrheit der Stimmen. Sie ist damit die erste Frau in diesem Amt im Landkreis Lörrach. Als Erster gratulierte Landrat Walter Schneider seiner Nachfolgerin, die ihr neues Amt am 1. März 2012 angetreten hat.

Marion Dammann steht als neue Landrätin nicht nur an der Spitze des Landkreises Lörrach mit seinen rund 222.000 Einwohnern, sie ist damit auch Vorgesetzte und Dienstherrin von rund 3.000 Bediensteten in Landratsamt, Kreiskrankenhäusern, Kreispflegeheimen sowie den kreiseigenen Schulen in Lörrach, Weil am Rhein, Schopfheim, Maulburg, Zell im Wiesental und Rheinfelden.

 

Sie hat einen ersten Ausblick auf ihre Amtszeit gegeben: Dabei hat sie auf­zeigen, was sich derzeit im Landratsamt bewegt, und vor allem, wie es künftig aus ihrer Sicht in Lörrach und der Region weiter gehen soll. Was sind die aktuellen Planungen der Verwaltung? Was sind die wichtigsten Entwicklungen für die Unternehmer aus Lörrach und der Region? Was plant der Landkreis Lörrach für Unternehmen und etwaige Ansiedlungen, wie unter­stützt das Landratsamt die Partner aus der Wirtschaft, z.B. in der Personalsuche durch Verbesserungen der Verein­barkeit von Familie und Beruf? Waren wichtige Fragen, welche die Unternehmerschaft derzeit bewegt.

Die Unternehmerinnen und Unternehmern der Sektion nutzten die Gelegenheit des Austausches und eines Blickes auf das Verhältnis zwischen Unter­nehmen und Verwaltung. Gleichfalls stellte sich Andrea Lutz, Stellvertretende Geschäftsführerin der Wirtschaftsregion Südwest GmbH und Wirtschaftsbeauftragte des Landkreises Lörrach ,den Teilnehmern vor und gab so die Möglichkeit des direkten Dialogs und Austausches.

 

„Der Landkreis ist in dieser Konstellation gut aufgestellt. Wichtig ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Wirtschaft, den nur so können beide Seiten voneinander profitieren. Dies dient der gesamten Region“ schloss Hans J. Friedrichkeit ab.