08. Februar 2018
Ein miserables Verhandlungsergebnis
NOZ

„Für die CDU ist die Ressortverteilung ein miserables Verhandlungsergebnis", wettert der Generalsekretär des Wirtschaftsrates Wolfgang Steiger im Gespräch mit unserer Redaktion. Der Koalitionsvertrag atme „nicht den Geist der Zukunft, sondern den Mief der Umverteilung". Wenn das Außen- und Finanzressort sowie das Arbeits- und das Familienministerium in SPD-Hand seien, bedeute das „die Umschaltung auf Geldverteilen" in der Europa und Finanzpolitik „Deutschland rutscht tiefer in die Haftung für das Schul denmachen in anderen Euroländern", warnt Steiger.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de