16. April 2014
Landesfachkommission Kultur und Kreativwirtschaft
Ein Probenbesuch der Produktion DIRTY DANCING im Admiralspalast
Die Mitglieder des Wirtschaftsrates hatten exklusiv die Gelegenheit, noch vor Beginn der offiziellen Previews einen Blick hinter die Kulissen der Produktion zu werfen und somit erste Eindrücke des Entstehungsprozesses zu gewinnen.
v.l.n.r.: Alex Balga, Nathalie Heinrich und Alex Edwards (Foto: Wirtschaftsrat)

Alex Edwards, Stage Production Managerin Dirty Dancing und Alex Balga der künstlerische Leiter der Mehr! Entertainment und Co-Regisseur der Produktion Dirty Dancing erläuterten im Interview mit Nathalie Heinrich, Vorsitzende der Landesfachkommission Kultur und Kreativwirtschaft, wie arbeitsintensiv eine solche Tour-Produktion ist, welche logistischen Anforderungen bewältigt werden müssen, wie groß Anspruch und auch technischer Aufwand sind. Das Ensemble aus 28 Tänzern und Schauspielern und neun Musikern der Band tourt in den kommenden Monaten quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und lässt das Holiday Resort Kellermann‘s wieder lebendig werden. Die Zuschauer sind hautnah am Geschehen und werden in den legendären Sommer ’63 zurückversetzt, wenn „Baby“, das behütete Mädchen aus gutem Hause, auf Johnny, den aufregenden Tanzlehrer des Ferienclubs, trifft und die beiden in ein Wechselbad der Gefühle tauchen. Insgesamt 51 Songs, darunter Oscar und Grammy Sieger „Time Of My Life“, untermalen die leidenschaftliche Liebesgeschichte in DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR.