30. Juni 2017
Energiemix neu bewerten - Landesverband Bremen erfolgreich mit Antrag beim Wirtschaftstag 2017 in Berlin
Landesfachkommission Energie erarbeitet zukunftsweisendes Papier für die Energiebranche
Bremen, 30.06.2017: Nach den Ergebnissen bei den Ausschreibungen für Erneuerbare Energien in den letzten Monaten ändert sich die Energiewelt dramatisch: Offshore Windenergie wird inzwischen komplett ohne Subventionen (sogenannte Zero-Bids) angeboten und Strom aus Onshore Windenergie und Sonnenenergie ist auch so günstig geworden, dass Strom aus Kohle- oder Gaskraftwerken nun teurer in der Produktion ist. Ganz abgesehen von den klimaschädlichen CO2-Emissionen, die dort zusätzlich anfallen. Dadurch ist der Mix bei der Stromerzeugung neu zu bewerten. Auch die immensen Chancen und Potenziale für die deutsche und bremische Industrie, die sich durch einen Export der Energiewende ergeben, sind zu heben.

Diese aktuellen Trends trug der Landesverband Bremen des Wirtschaftsrats in Berlin auf der Delegiertenversammlung im Vorfeld des Wirtschaftstages vor. Der Wirtschaftstag fand wie jedes Jahr im Juni als hochkarätige Veranstaltung mit über 3.500 Teilnehmern und prominenten Rednern wie der Bundeskanzlerin Merkel, Finanzminister Schäuble, dem britischen Schatzkanzler Hammond sowie diversen Vorstandsvorsitzenden großer Konzerne (Lufthansa, Deutsche Börse, Banken) in Berlin statt. Die Landesfachkommission Energie im Landesverband Bremen beantragte vor den Delegiertes des Wirtschaftsrates, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene eine Neubewertung des Energiemixes und der daraus folgenden Energiepolitik vorzunehmen. Der Antrag wurde nach kurzer Diskussion ohne Gegenstimmen angenommen und daher als großer Erfolg des kleinen Landesverbandes gewertet. Als nächste Schritte trifft sich die Bremer Landesfachkommission im Frühherbst zu ihrer nächsten Sitzung; Interessenten sind herzlich willkommen.

 

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und Europa. Unternehmen und Unternehmern bietet er eine branchenübergreifende Plattform, Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik im Sinne Ludwig Erhards für Fortschritt durch Wettbewerb, Chancen durch Freiheit und Wohlstand durch Leistung mitzugestalten.

 

Der Antrag liegt im Wortlaut dieser PM bei.

 

Kontakt
Dr. Barbara Rodewald
Landesgeschäftsführerin
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen
Telefon: (0421) 498 74 29
Telefax: (0421) 491 92 90