15. März 2012
Energiewende kann nur mit Akzeptanz für intelligente IT-Lösungen gelingen

Kein anderer Industriestaat treibt den Umbau des gesamten Energiesystems mit solch einem Tempo voran wie Deutschland. Der Einsatz von IT wird ein Schlüssel zum Gelingen der Energiewende sein. Technologien, die hier entwickelt und erfolgreich angewendet werden, können Vorbildfunktion für die ganze Welt haben. „Energy-IT made in Germany“ hat das Potential, zum absoluten Exportschlager zu werden.

Wie diese Chance von allen Akteuren genutzt werden kann, welche Technologien bereits vorhanden sind und wo noch Forschungs- und Entwicklungsbedarf besteht, werden die bereits jetzt über 1.000 angemeldeten Teilnehmer des 3. Kompetenzzentrums Deutschland des Wirtschaftsrates am 21. März 2012 ab 13 Uhr im Berliner Congress Center am Alexanderplatz gemeinsam mit den Spitzen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren.

Smart grids, smart homes und smart cities werden Schwerpunkte des Podiums "Intelligente IT-Lösungen – Eckpfeiler für die Umsetzung der Energiewende" sein. Die Integration von erneuerbaren Energien und die Stabilität der Netze sind ohne IT-Nutzung nicht möglich. Im Gebäudebereich trägt der Einsatz von IT-basierter Mess-, Steuer- und Regeltechnik zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Senkung des Stromverbrauches bei.

Voraussetzungen für die Nutzung sind die Schaffung von Akzeptanz in diesem Bereich durch ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz sowie informierte Verbraucher. Notwendig sind zudem EU-weit einheitliche Regelungen zum Datenschutz, denn wie Energienetze, enden auch IT-Netze nicht an Landesgrenzen.

Nur noch heute haben Sie die Möglichkeit, sich unter folgendem Link zum Kompetenzzentrum Deutschland mit Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Dr. Philipp Rösler, Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich MdB,  Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr MdB sowie der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Viviane Reding, anzumelden.

Weiterführende Informationen:

Anmeldung zum Kompetenzzentrum

 

Kontakt
Erwin Lamberts
Pressesprecher
Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

e.lamberts@wirtschaftsrat.de