18. Oktober 2012
Europa vor dem bürokratischen Monster retten!
Veranstaltung mit Dr. Dr. h.c. Edmund Stoiber
Europa muss neu begründet werden. Zu diesem Schluss kam Dr. Edmund Stoiber auf einer gemeinsamen Veranstaltung der vier norddeutschen Landesverbände in Hamburg.
Dr. Edmund Stoiber und Matthias Leutke (Foto: Jürgen Joost)

Mehr als 300 Unternehmer waren gekommen, um die Ausführungen des ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten zum Bürokratieabbau zu hören. Seit 2007 leitet Stoiber die High Level Group zum Bürokratieabbau. Die Expertengruppe berät die Europäische Kommission bei ihrem Ziel, die Verwaltungslasten, die jährlich mit rund 124 Milliarden Euro zu Buche schlagen, um ein Viertel zu senken.

 

Stoiber sieht die Europäische Union in einer Akzeptanzkrise. Ursache sei neben der Eurokrise vor allem „der Moloch Bürokratie“. Lösen lasse sich diese Krise, indem man das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit besser austariere: „Weniger Gängelung in den Fragen des täglichen Lebens – von der Krümmung der Gurke bis zum Salz auf der Breze. Und mehr Leitplanken in den wirklich großen Fragen – vom Klimaschutz bis zu den Finanzströmen.“ Dazu brauche man Mut zur Lücke und ein neues Denken in Europa.