22. März 2016
Europasymposion des Wirtschaftsrates Brüssel
„Digitale Wirtschaft zum Wachstumstreiber machen“
© Kobes / Fotolia.com

Wir laden Sie herzlich ein zum diesjährigen Europasymposion des Wirtschaftsrates Brüssel, unter dem Leitthema:

 

„Digitale Wirtschaft zum Wachstumstreiber machen“

am Dienstag, den 22. März 2016, in der Zeit von 13.00 bis ca. 16.30 Uhr,

in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union,

Rue Belliard 60-62, 1040 Brüssel.


 

Längst ist Digitalisierung zum weltweit wichtigsten Wachstumstreiber geworden. Produkte, Dienste, aber auch Prozesse und Geschäftsmodelle verändern sich in rasender Geschwindigkeit. Um nachhaltig Wachstum und Beschäftigung in Europa zu sichern und international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir die Chancen der Digitalisierung effektiver nutzen und auch die Herausforderungen, etwa bei der Verarbeitung großer Datenmengen, Sicherheit der Kommunikation und durchgängigen Vernetzung von Wertschöpfungsketten, anpacken. Damit Digitalisierung auch zum Wachstumstreiber für Wirtschaft und Industrie in Europa wird, braucht es einen einheitlichen gemeinschaftlichen Rechtsrahmen ebenso wie mehr Investitionen und eine richtige Ausrichtung der EU-Industriepolitik.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir die Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige Digitale Wirtschaft sowie einen starken Industriestandort Europa gemeinsam mit

 

Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft,

Gaston Khoury, Member of Western European Board of Directors, Huawei,

Wilhelm Dresselhaus, Sprecher der Geschäftsführung, Nokia Solutions and Networks GmbH & Co. KG, 

Dr. Andreas Schwab MdEP, binnenmarktpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion, 

Paul Timmers, Direktor für Digitale Gesellschaft, Vertrauen und Sicherheit, Europäische Kommission,


und weiteren hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutieren können.

 

Eine Simultanübersetzung Deutsch/Englisch wird angeboten.