05. Juli 2017
Hinter den Kulissen eines neuen Hotels
Exklusive Besichtigung des Steigenberger Hotels Stadt Lörrach durch die Sektion Lörrach-Müllheim
Exklusive Führung durch Hoteldirektor Tobias Fischer (Foto: Wirtschaftsrat)

Während der Bauphase noch umstritten, begeistert das vor wenigen Tagen neu eröffnete Steigenberger Hotel Stadt Lörrach die Region. Mit dem Vier-Sterne-Superior-Hotel bekam die Stadt Lörrach ein neues Wahrzeichen. Seit der Eröffnung stehen 178 Zimmer und Suiten der gehobenen Kategorie sowie 49 Studios und Apartments für Langzeitaufenthalte zur Verfügung. Das vom Architekten Peter Külby geplante und von der RIMC Hotels & Resorts Gruppe mit Sitz in Hamburg betriebene Hotel beherbergt zudem zehn flexible Veranstaltungsräume auf einer Gesamtfläche von 450 Quadratmetern. 

v.l.n.r.: Armin Schuster MdB; Marion Dammann, Landrätin des Landkreises Lörrach; Sektionssprecher Hans J. Friedrichkeit; Thomas Kestenholz, Geschäftsführer Kestenholz GmbH Mercedes Benz (Foto: Wirtschaftsrat)

Besonderes Highlight ist der moderne Fitness- und Wellnessbereich in der 20. Etage, der einen grandiosen Blick über die Stadt bietet. Den parkähnlichen Außenbereich gestaltete der Zürcher Landschaftsarchitekt Enzo Enea. An die Lörracher Gäste richtet sich die hoteleigene Gastronomie, die sich mit ihrem modernen Gesamtkonzept bewusst auf die regionalen Wurzeln besinnen möchte. Die Mitglieder des Wirtschaftsrates waren durchweg begeistert und überzeugt vom Konzept des Hotels. Der nächste Restaurantbesuch wird nicht lange auf sich warten lassen.

Foto: Wirtschaftsrat