10. April 2017
Fachkräftemangel: Deutsche Auswanderer zurückholen
Wolfgang Steiger: Wir müssen gezielte Anwerbestrategie entwickeln

Um den wachsenden Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken plädiert der Wirtschaftsrat der CDU e.V. in der Welt am Sonntag dafür, im Ausland lebende Deutsche mit einer ganz gezielten Anwerbestrategie wieder zurückzuholen. "Anzeigen, die auf die guten Beschäftigungsperspektiven in Deutschland verweisen, könnten gezielt in Medien geschaltet werden, die von Deutschen und Deutschstämmigen im Ausland häufig genutzt werden", sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger.

Das maßgeblich von der Bundesregierung betriebene Portal für internationale Fachkräfte "Make it in Germany" plant eine Ausweitung des bestehenden Angebots auf Deutsche im Ausland. Wolfgang Steiger weiter: "Die Chancen, leistungsstarke Deutsche und auch andere Europäer aus Großbritannien abzuwerben, sind nach dem Brexit sehr hoch. Diese Chance muss genutzt werden, insbesondere in der Finanzbranche. Aber dafür müssen wir uns auch im Arbeits- und Steuerrecht auf sie zubewegen."  

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de