Finanzplatz Frankfurt

Die Unternehmernetzwerke des Wirtschaftsrates Hessen ermöglichen den Mitgliedern einen spezifischen branchenübergreifenden Einblick in politisch und wirtschaftlich aktuelle Themen. Mit Frankfurt als Finanzplatz und oftmals Hauptsitz der deutschen, europäischen und internationalen Bankinstitutionen in Deutschland hat Hessen den Ruf und vielleicht sogar die Pflicht in Fragen zur Finanzbranche als Vorreiter aufzutreten.
Foto: fotolia.com: ©Tiberius Gracchus

Das Netzwerk Finanzplatz Frankfurt versteht sich deshalb als Sprachrohr und zugleich Interessensvertretung der hessischen Finanzbranche. Es sucht den Dialog zu Politik, Finanzinstitutionen und anderen Verbänden in der Branche, um ggf. gemeinsam über Neuerungen im Steuersystem oder allgemein in der Finanzbranche zu informieren, aber auch um auf Fehlentwicklungen hinzuweisen. Das Netzwerk Finanzplatz Frankfurt versteht sich deshalb als Sprachrohr und zugleich Interessensvertretung der hessischen Finanz- und Bankenbranche.

 

Aktuelle Themen des Netzwerkes sind:

 

  • Neue Wege der Mittelstandsfinanzierung
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bankenbranche
  • Brexit – Folgen für die Finanzindustrie und den deutschen Mittelstand
  • Start-Up-Szene im Finanzbereich
  • Basel IV
  • Betrieblichen Altersvorsorge
  • Transfer Pricing-Anforderungen an den Mittelstand (Brexit)
  • Patent- und Markenrechte

Berichte zu den Veranstaltungen des Netzwerkes finden Sie hier.

 

Weitere Informationen zur inhaltlichen Arbeit der Landesfachkommission finden Sie hier. 

Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Sprecher
Dr. Gerhard Grebe

Dr. Gerhard Grebe
Geschäftsführender  Gesellschafter          banXconsult GmbH Frankfurt/Main

 

Kontakt
Diana Schmidt
Referentin

Telefon: 069 / 72 73 13
Telefax: 069 / 17 22 47

d.schmidt@wirtschaftsrat.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Untermainkai 31
D-60329 Frankfurt / Main