23. Februar 2016
Flüchtlinge in Hessen - Bericht über die aktuelle Lage
Experte aus dem Sozialministerium beim Wirtschaftsrat in Mainz
Dr. Stephan Kern, Sprecher der Sektion Mainz/Rheinhessen, konnte zu einem Wirtschaftsrats-Lunch den Leitenden Ministerialrat Stefan Sydow, Leiter der Stabsstelle Asyl im Hessischen Sozialministerium, als fachkompetenten Referenten begrüßen.
Stefan Sydow informiert die Mitglieder des Wirtschaftsrates über die aktuelle Flüchtlingssituation in Hessen (Foto: Wirtschaftsrat)

Sydow führte aus, dass im Jahre 2015 das Land Hessen rund 80.000 Flüchtlinge aufgenommen habe, wobei es am 16.09.2015 einen Höchstwert von 1.671 Flüchtlingen gegeben habe, die an diesem Tag Hessen erreicht hätten. Im Zeitraum von September bis Dezember 2015 seien täglich rund 650 Flüchtlinge nach Hessen gekommen. Im Jahre 2016 habe sich bis Mitte Februar die Zahl auf rund 240 Personen pro Tag reduziert. Im Wesentlichen kämen die Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. 


Neben einer medizinischen Erstuntersuchung und Behandlung von einfachen Krankheiten und Verletzungen seien die Asylsuchenden auch entsprechend der gesetzlichen Vorgaben geröntgt und nach entsprechender Aufklärung und Zustimmung geimpft worden, da es in Deutschland keine Impfpflicht gebe, so Sydow. Das Land Hessen biete ebenfalls den Flüchtlingen niedrigschwellige Deutschkurse an, bei denen es auch um die Vermittlung von Sprache und Werten unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates, um die Gleichberechtigung von Mann und Frau, die Meinungs- und Religionsfreiheit und eine erste Orientierung im Alltag gehe. 
Insgesamt wurde in der anschließenden Aussprache die Leistung der öffentlichen Verwaltung ausgesprochen hervorgehoben, weil es nicht selbstverständlich sei, über 80.000 Flüchtlinge aufzunehmen. Dies habe bei allen Beteiligten zu einer erheblichen Anstrengung geführt, die weit über das Normale hinausgegangen seie Dr. Kern dankte Herrn Sydow für seine Ausführung und wünschte ihm weiterhin viel Kraft und Erfolg bei der verantwortungsvollen Aufgabe.