27. Februar 2018
Flüssiggas - eine "neue" alte Ressource?
Business-Frühstück mit Markus Eder, Vorstand des „Deutscher Verband Flüssiggas e.V.“ und Geschäftsführer der Tyczka Energy GmbH
Die Landesfachkommission Energie lud im Zuge ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr zu einem Vortrag über den Energieträger Flüssiggas und die Rolle, die Flüssiggas im Rahmen der Energiewende einnehmen kann, ein.
Begrüßung durch den stellvertrenden Landesvorsitzenden und Vorsitzenden der LFK Energie Dirk Briese (Foto: Wirtschaftsrat)

In den Räumlichkeiten von PWC Bremen sprach Markus Eder über den Energieträger Flüssiggas, der als Nebenprodukt bei der Erdöl- und Erdgasförderung und Raffinierung entsteht. Im Rahmen eines Frühstücksgespräch erläuterte er neben der Nutzung von Flüssiggas als Autotreibstoff und Heizgas mögliche alternative Nutzungsmöglichkeiten sowie Vorteile des Energieträgers in Form von geringerer CO2 - und Feinstaubfreisetzung bei der Verbrennung. Markus Eder sprach sich zudem für die Nutzung von Flüssiggas als Übergangslösung zwischen den jetzigen Energieträgern Benzin und Diesel und den zukünftigen, wie beispielsweise Wasserstoff, aus.
Neben dem Flüssiggas, das derzeit aus fossilen Rohstoffen gewonnen wird, sei auch die synthetische Herstellung von Flüssiggas als klimaneutraler Energieträger denkbar. Dazu müsste die Politik den Anschluss-und Nutzungszwang aktueller Treibstoffe in Form einer auf Benzin und Diesel ausgerichteten Infrastruktur, abschaffen, um mit der Wahlmöglichkeit des Treibstoffes für Verbraucher und der damit verbundenen steigenden Nachfrage auch technischen Reformen Tür und Tor zu öffnen.
Nach einer angeregten Diskussion über die Vor- und Nachteile von Flüssiggas als Treibstoffalternative gingen die Teilnehmer informiert und gestärkt an ihre Arbeitsplätze.

Impressionen Energiewende und Flüssiggas
Business-Frühstück mit Impulsvortrag (Foto: Wirtschaftsrat)
1 / 2

Dr. Barbara Rodewald (Landesgeschäftsführerin)


Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen


Bremer Baumwollbörse Wachtstraße 17-24

28195 Bremen


Telefon: (0421) 498 74 29

Telefax: (0421) 491 92 90


E-Mail: lv-hb@wirtschaftsrat.de