30. August 2017
Für einen starken Mittelstand in Deutschland!
Anja Karliczek MdB beim Wirtschaftsrat Steinfurt
v.l.n.r. Hermann Berentelg, Anja Karliczek MdB, Dr. Erwin Weßling, Carsten Brockmann (Foto: Wirtschaftsrat)

Den Mittelstand stärken, Bürokratie abbauen und weiter den Weg in Richtung Vollbeschäftigung gehen: So umriss Anja Karliczek, Bundestagsabgeordnete aus Tecklenburg-Brochterbeck, bei der Sektion Steinfurt des Wirtschaftsrates der CDU e.V.  die Agenda der Union auf Bundesebene für die kommenden Jahre.


 „Wie erhalten wir unseren Wohlstand in einer sich ständig verändernden Welt?“ Das ist die Kernfrage, so Anja Karliczek. Karliczeks Worte fanden Anklang bei den Gästen des Wirtschaftsrates, die in großer Zahl nach Hörstel gekommen waren. Der dortige Produktionsstandort des Unternehmens ABC-Klinker bildete den passenden Rahmen für die Veranstaltung. Unternehmenschef Hermann Berentelg begrüßte die Gäste und stellte den Familienbetrieb in fünfter Generation (220 Mitarbeiter,  sechs Standorte) vor.


Für Anja Karliczek steht die Stärkung des Mittelstandes ganz vorne auf der Tagesordnung – etwa wenn es um Forschung geht. Hier gelte es, den Unternehmen neben den Projektförderungen künftig auch die Option auf eine steuerliche Förderung von Forschungsvorhaben zu geben. Überhaupt sind Forschung und Bildung wichtig: „Wir brauchen sichere Arbeitsplätze in den Zukunftsbrachen und deshalb müssen wir noch mehr in Bildung und Forschung investieren.“  Das Ziel laute: Bis zum Jahr 2025 Vollbeschäftigung zu erreichen. 


Die Bundestagsabgeordnete will sich weiter für Bürokratieabbau einsetzen und warb entschieden für den Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge: „Das kann ein Mittel sein, Fachkräfte an das Unternehmen zu binden.“