20. Januar 2017
"Großer wirtschaftlicher Schaden"
Kreiszeitung Syke vom 20.01.2017
Neujahrsempfang des CDU-Wirtschaftsrats: Russlands Botschafter kritisiert die EU-Sanktionen

Die EU-Sanktionen gegen Russland belasten die Wirtschaftsbeziehungen. Die Unternehmen melden Einbußen. Die deutsche Exportquote im Russland-Geschäft ist von 2013 bis 2016 um 40 Prozent gesunken, die norddeutsche gar um 47 Prozent. „Der wirtschaftliche Schaden ist weit größer, als es die Zahlen ausdrücken“, sagte gestern Abend Imke Wilberg, Landesvorsitzende des Wirtschaftsrats der CDU beim Neujahrsempfang ihrer Vereinigung. Das sah der Gast des Abends genauso – Russlands Botschafter Wladimir Grinin.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Kreiszeitung Syke online.

Folgen Sie dem externen Link.

 

Kontakt

 

Dr. Barbara Rodewald (Landesgeschäftsführerin)

 

Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Bremen

August-Bebel-Allee 1, 28329 Bremen

 

Telefon: (0421) 498 74 29

Telefax: (0421) 491 92 90

 

E-Mail: lv-hb@wirtschaftsrat.de