09. Juli 2013
Der Grüne Palmer kritisiert zu Recht Grüne Steuerpläne

Der Wirtschaftsrat der CDU weist seit Monaten darauf hin, das die Rot-Grünen Steuerpläne einen Anschlag auf den Mittelstand darstellen. Wenn jetzt Tübingens Oberbürgermeister und Mitglied der Partei Bündnis 90 / Die Grünen, Boris Palmer, feststellt, es sei nicht „Grün“ den „schwäbischen Mittelständler“ steuerlich stärker zu belasten als eine Kapitalgesellschaft, stimmt der Wirtschaftsrat der CDU voll umfänglich mit ihm überein.

Auch bei der Aussage Palmers, das Grüne Steuerkonzept gefährde „Die Basis unserer Wirtschaftskraft“, stimmt der Wirtschaftsrat der CDU 100prozentig mit Palmer überein.

Wir fordern erneut SPD und Grüne auf, ihre ungerechten Steuerpläne zurückzunehmen. Das Modell der Sozialen Marktwirtschaft bricht, wenn à la Trittin den Leistungsträgern die Zahlungsfähigkeit genommen wird.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de