01. April 2014
Herausforderung Vermögenserhaltung - Eurokrise, Inflation - Was mache ich mit meinem Geld?!
Professionelles Risikomanagement der zentrale Steuerungsbaustein für eine erfolgreiche Anlagepolitik
Der Sektionssprecher der Sektion Halle, Markus Valerius, begrüßte die rund 35 erschienen Mitglieder und Gäste der Veranstaltung der Sektion Halle des Wirtschaftsrates der CDU e.V. im Maritim-Hotel Halle zur Sektionsveranstaltung mit dem Titel „Herausforderung Vermögenserhaltung - Eurokrise, Inflation - Was mache ich mit meinem Geld?!". Als Referent sprach Jan Krämer, Leiter des Portfoliomanagement Spezialprodukte der Vermögensverwaltung der Commerzbank AG aus Frankfurt/Main, über die kritische Situation am Finanzmarkt.

Jan Krämer eröffnete seinen Vortrag mit der Investmentphilosophie der Vermögensverwaltung: „Ihr Vermögen steht für uns im Vordergrund. Dies zu erhalten ist ein wichtiges Gut und bestimmt unser Handeln.“ Der momentane Markt sei leider so, dass mit sicheren Anlagen keine Rendite erzielt werden könnten, welche die (niedrige) Inflationsrate ausgleichen würden –
Um realen Kaufkraftverlust zu vermeiden, müsse man bewusst Risiko in Kauf nehmen und dieses steuern.


Ein wesentliches Element der Risikosteuerung sei dabei eine ausgewogene Depotstruktur. Daher seien die Depotstrukturen bereits in den vergangenen Jahren konsequent internationalisiert und verbreitet worden. Natürlich bleibe die Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien dabei kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung
Als Fazit zog Jan Krämer, daß ein professionelles Risikomanagement der zentrale Steuerungsbaustein für eine erfolgreiche Anlagepolitik sei.
Im Anschluss übernahm der Sektionsvorstand Carsten Hasshoff die Moderation der lebhaften Diskussion.