Mittelstandspolitik

Etwa 70 Prozent der Arbeitsplätze sind in deutschen mittelständischen Unternehmen beschäftigt. 2016 waren rund 3 Mio. Familienunternehmen in Deutschland gemeldet. Beide sind von entscheidender Bedeutung für Wachstum, Beschäftigung und Ausbildung. Sie bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und sorgen mit Kreativität und Innovation für eine dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Als eine der wachstumsstärksten Regionen in unserem Land gilt Hessen in Deutschland und Europa als einer der fortschrittlichsten und modernsten Wirtschaftsstandorte. Die Landesfachkommission gestaltet den hierfür notwendigen Dialog zwischen allen Beteiligten.

Die Fakten

 

  • Die Landesfachkommission wurde im Juli 2008 gegründet.
  • Das derzeitige Sprecherteam hat die Leitungsfunktion Anfang 2016 übernommen.
  • Die Kommission tagt 4 Mail im Jahr.
  • Seit ihrer Gründung führte die Kommission mehr als 80 Veranstaltungen durch.
  • Seit 2008 verabschiedet die Kommission ein bis zwei Positionspapiere pro Jahr, bislang insgesamt 18. Viele erlangen bundesweite Aufmerksamkeit.

 

Wer sind wir?

 

  • Wir sind Sprachrohr und Interessensvertretung des hessischen Mittelstands. Wir kennen und verstehen Belastungen, Notwendigkeiten, Herausforderungen und Chancen des Mittelstands. Mit diesem Wissen setzen wir uns für eine Berücksichtigung mittelständischer Perspektiven im politischen und gesellschaftlichen Prozess ein.



Was wollen wir?

  • Den Dialog zwischen Mittelstand, Politik, Verbänden und Finanzinstitutionen gestalten.
  • Die Themen, die den hessischen Mittelstand betreffen, aufgreifen und vernehmbar  artikulieren.
  • Neue Lösungswege für die Problemfelder mittelständischer Unternehmen erarbeiten und adressieren.
  • Mittelständler sensibilisieren und informieren über für sie wichtige aktuelle Themen
  • Mittelständler untereinander vernetzen, um direkte Kommunikationswege und einen Schulterschluss in der Interessensvertretung zu schaffen
  • Mittelständler mit wichtigen Organisationen auf persönlicher Basis vernetzen, um direkte Ansprechbarkeiten und Lösungsmöglichkeiten zu schaffen



Wie machen wir das?

  • Zusammenarbeit mit unternehmerischen Partnern aus allen Wirtschaftssektoren sowie Hochschulen, Verbänden und politischen Entscheidungsträgern
  • Zahlreiche größere Veranstaltungen zu allen Themen, die den Mittelstand bewegen, an verschiedenen Orten in Hessen (ca 10 pro Jahr)
  • Besuche bei mittelständischen Unternehmen und anderen interessanten Organisationen und Diskussion der jeweiligen spezifischen Gegebenheiten
  • Veröffentlichungen von Stellungnahmen und Positionspapieren, die mittelständische Anliegen aufgreifen und vertreten



Aktuelle Positionspapiere der Landesfachkommission Mittelstandspolitik:

 

Forderungskatalog zur Landtagswahl 2018

(PDF-Download: 217 KB)

 

Positionspapier Scheinselbständigkeit vermeiden – Rechtssicherheit für Selbständige schaffen

(PDF-Download: 232 KB)

 

Positionspapier zur Bundestagswahl 2017

(PDF-Download: 182 KB)


Positionspapier Mittelstand stärken -  lokales Wachstum fördern

(PDF-Download: 69 KB)

 

Positionspapier: Maß halten - keine Kriminalisierung von mittelständischen Unternehmen
(PDF-Download: 137 KB)

 

Positionen der Landesfachkommission Mittelstand zur Rentenreform der Großen Koaliition (PDF-Download: 162 KB)


Forderungen der Landesfachkommission Mittelstand des Wirtschaftsrats Hessen an die hessische Landespolitik nach der Wahl (PDF-Download: 150 KB)

Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Vorsitz
Erhard Seeger

Erhard Seeger

Geschäftsführer                   100% RE IPP GmbH & Co. KG Dreieich

„Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Konsequenterweise hat der Wirtschaftsrat Hessen deswegen zu den für diese Unternehmen zentralen Fragestellungen eine Landesfachkommission eingesetzt.“

Nadine Bourgeois,

(Stellv. Vorsitzende)
Partnerin, Norton Rose Fulbright LLP
Frankfurt/Main

 

Podcast
 Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Landesfachkommission

Podcast starten

 

Kontakt
Diana Schmidt
Referentin

Telefon: 069 / 72 73 13
Telefax: 069 / 17 22 47

d.schmidt@wirtschaftsrat.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Untermainkai 31
D-60329 Frankfurt / Main