10. April 2019
Hintergrundgespräch zur Wirtschaftlichen Entwicklung des Landkreises Gotha
mit Onno Eckert - Landrat des Landkreises Gotha
Foto WR: Auditorium zum Hintergrundgespräch

Mitglieder und Gäste der Sektion Westthüringen luden den "neuen" Landrat des Landkreises Gotha in die Räumlichkeiten des Landesvorstandsmitgliedes Heinz Bley nach Crawinkel ein, um dort das erste knappe Jahr der Landrats - Legislatur zu besprechen. Während der langen und engagiert geführten Diskussion wurde ein Parvorceritt durch fast alle Bereiche der Kreispolitik und darüber hinaus hingelegt. Einigkeit herrschte darin, dass wirtschaftspolitische Entwicklungen nicht an Landkreisgrenzen sondern darüber hinaus gehend und größer gedacht werden müssten. Ein noch immer nicht vorhandenes Fachkräftezuwanderungsgesetz wurde ebenso bedauert, wie das Loslassen von der Markte "Thüringen-das grüne Herz Deutschlands", ist dieser Begriff doch nach wie vor in breiten Teilen der Bevölkerung präsent und wir mit Thüringen in Verbindung gebracht. Die aktuellen Marketingstrategien zeigen indes keinerlei Nachhaltigkeit. Ungeachtet dessen, ist der Landkreis ein top Spieler in der Wirtschaft, auch ohne große Unternehmen. Gerade die klein und durch kleine mittelständische Unternehmen geprägte Landschaft zeige ein starkes Wachstum und hohe Innovation in Teilbereichen. Dies zu verstetigen und aus sich heraus zu wachsen muss das Ziel aller Beteiligten sein. Hierfür forderten die Unternehmer stabile Rahmenbedingungen und eine grundsätzlich unternehmer- und wirtschaftsfreundliche Haltung, welches vom Landrat glaubhaft zugesichert werden konnte.

Foto WR: Auditprium beim Hintergrundgespräch
Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Thüringen
Telefon: 0361/ 5661488
Telefax: 0361/ 5661490