09. April 2018
Hochschule: Düsseldorf profitiert von exzellenter Forschung und Lehre
Direktorin der Heinrich-Heine-Universität Prof. Dr. Anja Steinbeck beim Wirtschaftsrat Düsseldorf
Prof. Dr. Anja Steinbeck (Foto: Wirtschaftsrat)

Welchen Beitrag leistet die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für ihre Region? Über diese Frage diskutierte die Sektion Düsseldorf des Wirtschaftsrates der CDU e.V. mit der Direktorin der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Prof. Dr. Anja Steinbeck. „An unserer Universität werden wichtige Zukunftsfelder erforscht und neue Ideen entwickelt, von denen unsere Stadt und unsere Wirtschaft profitieren. Hier werden die Grundsteine für die Innovationen von morgen gelegt“, sagte Sektionssprecher Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting zur Begrüßung. 


Professorin Steinbeck zeigte auf, dass die Universität Düsseldorf mit ihren Forschungsergebnissen ein wichtiger Partner der Wirtschaft sei. Neue Erkenntnisse liefere sie unter anderem in den Bereichen Wettbewerbsforschung, molekulare und klinische Hepatologie sowie in der Pflanzenforschung. Auch auf dem Feld der Computerlinguistik sei die Universität gut aufgestellt. Insgesamt biete sie für ihre 35.000 Studierenden 82 Studiengänge an. 


Neben exzellenter Forschung und Lehre profitiere die Stadt noch von weiteren Vorteilen: Mit rund 4.000 Beschäftigten sei die HHU ein großer Arbeitgeber, außerdem bilde sie dringend benötigte Fachkräfte für die Wirtschaft aus und bereichere als Bürgeruniversität das kulturelle Leben von Düsseldorf. „Die HHU ist Garant für Fortschritt und eine positive Entwicklung unserer Stadt, sie ist ein attraktiver Ort für junge Menschen und bietet ein weltoffenes Klima, in dem sich neue Ideen entfalten können“, so die Hochschuldirektorin.