03. April 2020
WR-Webinar über makro-ökonomischen Auswirkungen der Corona-Krise und Szenarien für die deutsche Wirtschaft mit Prof. Dr. Gabriel Felbermayr
Gabriel Felbermayr: Nur mit klugen Weichenstellungen können die schlimmsten Szenarien für die Wirtschaft verhindert werden
© ifo Institut - Romy Vinogradova

Schon heute über den Tag hinaus schauen konnten die Teilnehmer des Webinars mit Prof. Dr. Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesministeriums für Wirtschaft  und Energie, über die makro-ökonomischen Auswirkungen der Corona-Krise  und Szenarien für die deutsche Wirtschaft. Wie stark die negativen wirtschaftlichen Effekte der Corona-Krise auf die deutsche Wirtschaft sein werden, lässt sich derzeit erst erahnen. Ein Szenario mit einer eher langsameren Erholung (U-Szenario) scheint aufgrund globaler Abhängigkeiten von wichtigen Absatz- und Zulieferermärkten, wie den USA, zunehmend wahrscheinlicher. Kurz- bis mittelfristig seien wichtige Maßnahmen für ein effektives Hilfsprogramm der Wirtschaft durch die Bundesregierung getroffen worden. Dennoch bleiben Nachbesserungen in naher Zukunft unausweichlich.

 

 

Im Sinne einer schnellen gesamtwirtschaftlichen Genesung und der Gewährleistung einer starken internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafsstandorts Deutschland, gilt es, kluge Weichenstellungen vorzunehmen. Denkbar wäre etwa die Senkung der Steuern und Abgaben auf den Strompreis. Der SPD-Vorstoß einer Vermögensabgabe wurde ebenso einhellig abgelehnt wie die Forderung einiger europäischer Staaten nach sogenannten „Corona-Bonds“.  Sehen sie das ganze Webinar mit Prof. Dr. Felbermayr hier:

 


Neben dem Video können Sie sich hier die Präsentation von Herr Prf. Dr. Felbermayr anschauen. 

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de