27. März 2014
Im Raum Altenburg hat sich etwas getan: S-Bahn nach Leipzig ist Standortvorteil
Ostthüringer Zeitung und Thüringische Landeszeitung

Die infrastrukturelle Entwicklung der Region ist ein Thema, dem sich die Politik mal mehr, mal weniger intensiv widmet. Es gibt Ansätze, einiges wird auch umgesetzt, vieles bleibt jedoch auf ewig ein Vorhaben.

 

Auch der Wirtschaftsrat der CDU e.V,, Landesverband Thüringen, stellt in einem Treffen in Schmölln die Thematik auf die Tagesordnung, um in der Sektion Ostthüringen mit Mitgliedern und Unternehmern aus dem Altenburger Land, Gera und Greiz zu diskutieren. ...

 

Die gleiche Sorge trieb Landesverbandsgeschäftsführer Elm von Liebschwitz an. Er forderte infrastrukturelle Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum: "Firmen treffen ihre Entscheidungen knallhart und machen ihre Ansiedelung im ländlichen Raum von Straßen- und Autobahnanbindungen sowie stabilem und schnellem Internet abhängig."

 

Unternehmer Dietmar Ratzsch von Jena-Optronik pflichtet bei: Die Gefahr, dass sich Firmen zurückziehen, weil die immer häufiger über Internet basierenden Geschäftsabläufe nicht funktionieren, ist real.

Lesen Sie den vollständigen Artikel. Folgen Sie dem externen Link