17. Januar 2017
In der Krise aus der Patsche
Allgemeine Zeitung
Die Allgemeine Zeitung Mainz zeichnet ein Porträt des neuen Bundesvorsitzenden des Jungen Wirtschaftsrates, Marcus Ewald, der zugleich auch Landesvorsitzender des Jungen Wirtschaftsrates in Rheinland-Pfalz ist.

Ewald geht in dem Porträt auch auf die Ziele ein, die er als Bundesvorsitzender des Jungen Wirtschaftsrates verfolgen wird. So sei beispielsweise ein Thema für die junge Generation das Renteneintrittsalters. Nach Auffassung von Ewald müsse dieses Jahr für Jahr nach hinten verschoben werden, so dass die Last für die junge Generation nicht steige und gleichzeitig das Rentenniveau nicht falle. Darüber hinaus will Ewald sich für die Förderung von Innovationen und den Abbau von Bürokratie einsetzen.


Das komplette Porträt können Sie auf Seite 10 der Ausgabe der Allgemeinen Zeitung Mainz vom 17. Januar 2017 nachlesen.