Industriebeirat

Der Industriebeirat tritt für eine ordnungspolitisch-geleitete Industriepolitik im Sinne der sozialen Marktwirtschaft ein und erarbeitet konkrete Handlungsfelder und -empfehlungen, um die Wettbewerbsfähigkeit und Investitionstätigkeit am Industriestandort Deutschland zu stärken. Zu den ausgewählten Mitgliedern des Gremiums zählen Geschäftsführer und Vorstände führender Unternehmen, namhafte Vertreter der Verbände und der Wissenschaft sowie hochrangige politische Entscheidungsträger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesen Themen beschäftigt sich der Industriebeirat 2016

 


  • Binnenmarkt für Güter und industrienahe Dienstleistungen, digitaler Binnenmarkt: Entbüro-kratisierung und Harmonisierung nationaler Bestimmungen

 

  • Makroökonomische Rahmenbedingungen für private und öffentliche Investitionen: Ansatz-punkte zur Verbesserung und Vergrößerung des Kapitalstocks

 

  • Energiepolitische Rahmenbedingungen: Marktwirtschaftliche Konzepte für eine kohärente In-dustrie, Energie- und Klimapolitik in Deutschland und Europa

 

  • Geringe industrielle Produktivitätszuwächse und zunehmende Arbeitskosten: Stärkung euro-päische Wertschöpfungsketten und Flexibilisierung der Arbeitsmärkte

 

  • Fachkräftemangel und –sicherung: Lernmobilität, Digitale Qualifizierungsangebote, Einwande-rung
  • Industrie 4.0: Netzwerkeffekte durch digitale Verzahnung von KMU sowie KMU und Großindust-rie
  • Schlüsseltechnologien der Industrie und Zukunftsfelder der industriellen Dienstleistung: Her-ausforderungen für Kernbranchen der deutschen Industrie
  • Forschungs- und Innovationsförderung in der industriellen Wertschöpfung: Verbesserung der Förderinstrumente und Bürokratieabbau 

 

Ausgewählte Mitglieder: 


  • Ole Freiherr von Beust, Rechtsanwalt, Ole von Beust Consulting GmbH & Co. KG, Hamburg

 

  • Camille N. Fohl, Chairman of the Management Board Germany, BNP Paribas

 

  • Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann, Vorsitzender des Vorstandes, Salzgitter AG

 

  • Dr. Willem Huisman, Dow Deutschland Inc

 

  • Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstandes, TRIMET ALUMINIUM SE

 

  • Norbert Reis, Mitglied des Vorstands, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

 

  • Joachim Rumstadt, Vorsitzender der Geschäftsführung, STEAG GmbH

 

  • Dr. Rolf Martin Schmitz, Stellvertretender Vorsitzender, RWE AG

 

  • Prof. Dr. Rolf Schnellecke, Aufsichtsratsvorsitzender, Schnellecke Group AG & Co. KG

 

  • Guido Zoeller, Deutschlandchef, Société Générale S.A.

 

 

Kommende Sitzungen im Jahr 2016:

 

Der industriebeirat wird in regelmäßigen Abständen aktuelle und strategische industriepolitische Fragestellungen beraten. Zugleich steht der unmittelbare Dialog mit den Abgeordneten des deutschen Bundestages im Mittelpunkt. Alle Sitzungen finden dabei unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. 


Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Vorsitz


Martin Daum
Vorstandsmitglied
Daimler AG 
stellv. Vorsitzende
Prof. Dr. Michael Hüther
Direktor und Mitglied des Präsidiums 
Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. 

Roland Koch 
Ministerpräsident a.D.
Aufsichtsrat Vodafone GmbH 

 

Kontakt
Dr. Bernd Weber
Bereichsleiter Industrie, Energie, Umwelt

Telefon: 030 / 240 87- 221
Telefax: 030 / 240 87-206
 
b.weber@wirtschaftsrat.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Luisenstraße 44
D-10117 Berlin