07. Dezember 2016
Informationen zu 44 km Straßenbahn- und 160 km Buslinien-Netz
Ein Abend im VAG-Partywagen
Der Jahresausklang der Sektion Freiburg-Emmendingen ist traditionell der Geselligkeit gewidmet. In diesem Jahr waren rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmer dabei. Stephan Bartosch, Technischer Vorstand der VAG gab Einblicke in deren Zahlen, Entwicklungen und Planungen bevor es für alle mit dem Partywagen durch das weihnachtliche Freiburg ging.
Stephan Bartosch, Technischer Vorstand der VAG, zu den Herausforderungen und Chancen für den ÖPNV in Freiburg (Foto: Wirtschaftsrat)

Doch nicht nur die Zahlen sind beeindruckend, sondern auch das, was in der Leitstelle oder der betriebseigenen Werkstatt geleistet wird.

 

Dass der Betrieb dabei nicht kostendeckend wirtschaftet, sei üblich, so Bartosch. ÖPNV sei immer ein Zuschussgeschäft und gleichzeitig von immenser Bedeutung für die Stadt. Gelungene Städteplanung heute, beziehe denn auch die Mobilitäts- und Infrastruktur-Planung mit ein.

"Der Jahresausklang ist traditionell eine gesellige Veranstaltung", Sektionssprecher Prof. Dr. Frank O. Bayer begrüßt die Unternehmer/innen im VAG Partywagen (Foto: Wirtschaftsrat)

Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle: Regenwasser-Waschanlage für die Fahrzeuge, Ökostrom und Bremsstromrückgewinnung und bald auch alternativ angetriebene Busse. Derzeit stecke man im größten Investitionsprojekt der Geschichte des Unternehmens, so Bartosch. Es geht um rund 220 Millionen Euro – schließlich sollen auch in Zukunft rund 80 Millionen Fahrgäste jährlich sicher und sauber durch Freiburg befördert werden.