29. Januar 2015
Innovationsstandort Hamburg: Wirtschaftsrat fordert zügigen Ausbau von Technologieparks
Mehr qualifizierte Immigration, weniger Behördeneinfluss an Hochschulen
Der Wirtschaftsrat Hamburg fordert von Politik, Behörden und Wirtschaft, die Innovationslandschaft in und um Hamburg zu stärken. „Gegenüber anderen Metropolregionen hat Hamburg in der letzten Dekade erheblich an Innovationskraft eingebüßt. Das muß sich ändern. Eine starke und nachhaltige Innovationslandschaft ist die Grundlage für wirtschaftliche Prosperität“, so Dr. Hubert Baltes, Vorsitzender der Landesfachkommission Wachstum & Innovation des Wirtschaftsrats.

Unter dem Titel "Zukunftsmotor Innovation: Gemeinsam gestalten" hat der Wirtschaftsrat in Hamburg ein entsprechendes Positionspapier erarbeitet. Es weist auf akute Probleme in der Innovations¬landschaft Hamburgs hin und zeigt politisch praktikable Lösungswege auf. Die Kernforderungen lauten:

 

  • Landesübergreifende Förderprogramme aus Landesmitteln müssen die Zusammenarbeit mit Schleswig-Holstein u.a. vorantreiben.

 

  • Auch Innovationen im wichtigen und bisher vernachlässigten Dienstleistungssektor müssen angemessen bewertet und gefördert werden.

 

  • Die Hochschulen müssen bei voller Budgetverantwortung auf eine verlässliche und hinreichende Finanzierung bauen können; der überbordende Behördeneinfluss muss minimiert werden.

 

  • Der Technologie- und Ideentransfer muss durch die Ansiedlung anwendungsnaher Forschungs-institute und den zügigen Ausbau von Technologieparks intensiviert werden.

 

  • Qualifizierte ausländische Berufsabschlüsse, modulare Teilqualifikationen und Weiterbildungsabschlüsse müssen zügiger bearbeitet und anerkannt werden.

 

„Es nützt nichts, immer nach dem Staat zu rufen. Wir müssen Venture-Capital nach Hamburg holen und innovative Ideen voranbringen“, so die Landesvorsitzende des Wirtschaftsrats Hamburg, Inez Jürgens M.A.

 

Lesen Sie das Positionspapier "Zukunftsmotor Innovation: Gemeinsam gestalten" in voller Länge.

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059