27. März 2016
Integration: Fördern und Fordern muss uneingeschränkt gelten
Die Welt

Unterstützung für seine Pläne, integrationsunwillige Einwanderer zu sanktionieren, erhält Bundesminister de Maizière vom Wirtschaftsrat der CDU e.V. "Fordern und Fördern muss auch für die Integration anerkannter Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge uneingeschränkt gelten", sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger der "Welt".

 

Lesen Sie den gesamten Artikel unter folgendem Link

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de