11. Mai 2016
Investitionen, Privatisierungen und aktuelle Wirtschaftslage in Griechenland
Hintergründe zur aktuellen Situation in Griechenland: Chancen nutzen
Exklusives Unternehmergespräch mit griechischen Spezialisten: Panayotis Partsos, Generalkonsul von Griechenland aus Stuttgart, Hilda Alisandratou von Enterprise Greece und Dr. Georgios Papachristou von TAIPED, der Privatisierungsagency Griechenland, beide aus Athen
Panayotis Partsos, Generalkonsul von Griechenland aus Stuttgart trägt sich in des Goldene Buch des Landesverbands Baden-Württemberg ein (Foto Wirtschaftsrat)

Mannheim. ,,Ein Investitionsschock ist für Griechenland nötig‘‘. Dieses Statement von Hilda Alisandratou von Enterprise Greece bringt es an diesem Abend auf den Punkt: Investitionen spielen eine bedeutende Rolle für die Regenerierung des Landes. Viele Presseartikel und Meinungen wurden über die Finanzkrise in Griechenland geäußert. Doch es fehlt eine offizielle Auskunft über die Handlungen der neuen Regierung, um den Weg des wirtschaftlichen Aufschwungs im Land zu ebnen. Das Ziel bleibt klar: Investitionen anzuziehen.

 

Im Rahmen der vom Wirtschaftsrat organisierten Veranstaltung im Hause der KPMG AG in Mannheim, war es deutschen Unternehmern möglich, mit griechischen Spezialisten über Investitions- und Privatisierungschancen in Griechenland zu diskutieren und sich sachlich und nicht mediengetrieben zu informieren.

Panayotis Partsos, Generalkonsul der Hellenischen Republik erläutert die vielfältigen Chancen für Investments in Griechenland (Foto Wirtschaftsrat)

Panayotis Partsos ist seit 2011 Generalkonsul von Griechenland in Stuttgart. Mit seiner prägnanten Analyse der aktuellen Wirtschaftslage in Griechenland, hat er den Unternehmerinnen und Unternehmern der Metropolregion Rhein-Neckar zu Beginn der Veranstaltung einen Insider-Blick verschafft. Klar hervor kam hierbei seine Aussage ,,Die Regierung Griechenlands ist definitiv gewillt, die wirtschaftliche Lage im Land zu verbessern‘‘.

 

Hilda Alisandratou hat der Unternehmerschaft darüber hinaus weitere Impulse zu den aktuellen Veränderungen in Griechenland erläutert. Enterprise Greece möchte Griechenlands Investitionsmöglichkeiten vorantreiben und will die globale Wirtschaft mit erstklassigen Exportprodukten sowie Dienstleistungen fördern und unterstützen. Business Deals mit multinationalen Unternehmen seien dabei eine Chance, neue Horizonte für Griechenland zu öffnen, so Frau Alisandratou. Dr. Georgios Papachristou von TAIPED, der Privatisierungsagency in Griechenland aus Athen zeigte zudem die wirtschaftlichen Perspektiven und vielfältigen Chancen für nachhaltige Investments in seinem Heimatland auf. Ein aufgewertetes Privatisierungsprogramm soll hierbei zum Aufschwung der Wirtschaft Griechenlands beitragen.

Hilda Alisandratou von Enterprise Greece und Dr. Georgios Papachristou von TAIPED, der Privatisierungsagency Griechenland, beide aus Athen, sprechen über Investitionen, Privatisierungen und aktuelle Wirtschaftslage in Griechenland (Foto Wirtschaftsrat)

Im Anschluss an die Vorträge fand eine sehr interessante und einmalige Diskussion statt. Die Mitglieder des Wirtschaftsrates haben sehr offen Fragen gestellt und zum Teil die Voraussetzungen und Bedingungen in Bezug auf Investitionen und Privatisierungen sehr kritisch hinterfragt. So war es den Anwesenden möglich, einen direkten Austausch herzustellen, der die Perspektiven der griechischen sowie der deutschen Seite zusammengebracht hat. Die Suche nach einer Lösung, viel mehr der Weg zum Ziel kann nicht effektiver gefördert werden, als dass sich die verschiedenen Parteien zusammensetzen.

 

„Confidence – Vertrauen“ war daher das prägende Stichwort, das beide Seiten an diesem Abend voneinander lernen und mitnehmen konnten. Ja, Griechenland hat noch einen langen Weg vor sich zu gehen, aber kann und wird es schaffen, sich wieder seinen Platz in Europa sichern. Packen wir es gemeinsam an. Greece – all time classic.