11. Juli 2015
Keine Hilfen an Athen ohne Reform-Sicherheit
FAZ

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. sprach sich gegen die bisherige Praxis der Rettungsmaßnahmen für Griechenland aus. "Jeder Entscheider muss sich fragen, ob er das weitere Verschleppen des Konkurses Griechenlands verantworten kann und welche Konsequenzen für die Reformfähigkeit Europas daraus folgen", sagte Wolfgang STeiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel und folgen Sie diesem Link

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de