04. November 2019
Kernforderungen der BAG Private Altersvorsorge des Wirtschaftsrates

Die Rekordbeschäftigung in Deutschland lässt auch die Beitragseinnahmen sprudeln und erleichtert momentan die Finanzierung der sozialen Sicherungssysteme. Diese aktuelle Atempause gilt es zu nutzen: Bevor die Demografiefalle zuschnappt, müssen wir in dieser Legislaturperiode die Alterssicherung zukunftsfest machen. Statt weiterer teurer Rentengeschenke brauchen wir mutige Weichenstellungen in Richtung einer weiteren Verlängerung der Lebensarbeitszeit, mehr Transparenz in der Alterssicherung und die Stärkung der eigenverantwortlichen, kapitalgedeckten Altersvorsorge. Nur so lässt sich das große Ziel errei-chen, den Älteren einen auskömmlichen Lebensabend zu ermöglichen, ohne die junge, erwerbstätige Generation zu überlasten. Dabei geht es nicht um eine Revolution, sondern um eine Evolution des bestehenden, grundsätzlich bewährten Systems mit den drei Säulen der gesetzlichen, betrieblichen und privaten Alterssicherung. Die Bundesarbeitsgruppe Private Altersvorsorge des Wirtschaftsrates wendet sich mit ihrem Kompass zur Stärkung der dritten Säule der Alterssicherung an Rentenkommission und Fachpolitiker.