05. Oktober 2016
Dauerstau darf nicht zum Dauerthema werden!
Klaus Voussem MdL über Nordrhein-Westfalens Infrastruktur
v.l.n.r. Detlef Behn, Klaus Voussem MdL, Henning Rehbaum MdL (Foto: Wirtschaftsrat)

Klaus Voussem MdL, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, sprach im Landtag vor zahlreichen Unternehmerinnen und Unternehmern der Sektion Bochum des Wirtschaftsrates der CDU e.V. über Nordrhein-Westfalens Infrastruktur. Nach Einleitung von Detlef Behn, Sprecher der Sektion, begann der Landtagsabgeordnete seinen Vortrag mit wichtigen Zahlen: im Jahr 2015 habe es in Nordrhein-Westfalen rund 323.000 Kilometer Stau gegeben. „Es wird gebaut, jedoch nicht genügend!“, warnte der Landtagsabgeordnete.

(Foto: Wirtschaftsrat)

Damit habe sich seit dem Jahr 2012 die Zahl der Staukilometer verdoppelt. Grund dafür seien nicht abgerufene Bundesmittel zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Voussem forderte daher ausreichend abgeschlossene Planfeststellungsverfahren vorzuhalten, um zustehende Bundesmittel vollständig nutzen zu können. Daher müsse auch die Vergabe von Planungsaufträgen an private Ingenieurbüros in Betracht gezogen werden.

(Foto: Wirtschaftsrat)

In der anschließenden Diskussion wurde die Frage nach der Bedeutung des Schienennetzes und der Wasserwege im Verkehrswegeplan gestellt. Der Verkehrspolitiker bedauerte, dass auch hier der Umsetzungswille von notwendigen, aber teuren Projekten bei der Landesregierung fehle.