22. April 2015
Kleines Gerät mit großer Wirkung
Wirtschaftsrat Siegen besichtigt die microdrones GmbH
v.l.n.r. Patrick Berg, Sven Juerrs (Foto: Wirtschaftsrat)

„Die erste Paketlieferung per Drohne von Norddeich zur Nordseeinsel Juist sorgte für große mediale Aufmerksamkeit. An diesem Projekt waren wir maßgeblich beteiligt“, erklärte der Siegener Unternehmer Sven Juerrs sichtlich stolz. Bei einer Betriebsbesichtigung der micodrones GmbH informierte sich die Sektion Siegen des Wirtschaftsrates der CDU e.V. über die Einsatzmöglichkeiten von Quadrocoptern. Auch Sektionssprecher Patrick Berg war sich sicher, dass in den kleinen ferngesteuerten Geräten ein großes Potential für die Wirtschaft stecke.


„Die Einsatzfelder für unsere Drehflügler sind vielseitig. Schon jetzt setzen Unternehmen auf Drohnen bei der Inspizierung von Windkraftanlagen, Pipelines, Hochspannungsleitungen und landwirtschaftlichen Nutzflächen“, so Juerrs. Außerdem sei das Fluggerät eine bessere Alternative zum teuren und nicht immer ungefährlichen Einsatz von Hubschraubern. „Drohnen sind wahre Multifunktionstalente. Sie können messen, fotografieren, erkunden und überwachen“, führte Juerrs weiter aus. So ließen sich beispielsweise feine Rissen in den Blättern von Windkrafträdern durch eine hochauflösende Kamera in HD-Qualität erkennen. Im Vergleich dazu, würde der Einsatz eines Serviceteams mindestens einen Tag in Anspruch nehmen. „Die Drohne erledigt diese Arbeit in einer Stunde“, so der Siegerländer Unternehmer.


Technisch sei mit der Drohne noch mehr möglich, allerdings gebe es auch gesetzliche Beschränkungen, die einzuhalten sind. Die Gesetzgebung gebe vor, dass beim Einsatz einer Drohne zu jederzeit Sichtkontakt gehalten werden muss. Paketlieferungen durch Drohnen seien technisch möglich, aber rechtlich noch nicht geklärt. „Für den Flug haben wir einen Luftkorridor sperren lassen“, erläuterte Juerrs die besonderen Bedingungen, unter denen der Pakettransport stattfand. Mit einem Blick in die Zukunft verabschiedete sich der Gastgeber von seinen Besuchern: „Wir nähern uns immer mehr der bemannten Luftfahrt an. Autonome Mobilität für den Luftraum wird schneller zum Einsatz kommen als bei der an Schwerkraft und Bodenhaftung gebundenen Automobilbranche.“

Impressionen
(Foto: Wirtschaftsrat)
1 / 3