12. Juli 2011
Kölner Generalmusikdirektor Stenz: „Gürzenich-Orchester sollte Staatsorchester von NRW werden!“
Seit Gründung verstehe sich Köln als eine Stadt der Kultur und der Kunst. Davon zeugten nicht nur der Dom und die vielen Kirchen, sondern auch die reiche Kulturlandschaft. Mit zu den bekanntesten Aushängeschildern gehöre das traditionelle, über 100 Jahre alte Gürzenich-Orchester.

Dessen Strahlkraft reiche heutzutage deutlich über die Stadtgrenzen hinaus. So erstrecke sich das Einzugsgebiet der Abonnenten von Aachen bis Münster, Siegen und sogar nach Koblenz.

„Gerne hätten wir es gesehen, wenn die Überlegungen der ehemaligen schwarz-gelben Landesregierung, aus dem Kölner Gürzenich-Orchester das nordrhein-westfälische Staatsorchester zu machen, Wirklichkeit geworden wären. Dies hätte es dem Orchester erleichtert, den Anschluss an die international erste Liga zu halten und das mit einem relativ geringen Landeszuschuss. Leider ist es bislang nicht dazu gekommen. Wir hoffen doch sehr, dass ein weiterer Anlauf von Erfolg gekrönt sein wird! Es ist eine Chance für die hervorragenden Musiker und trüge zudem zur Stärkung und Bekanntheit des Wirtschaftsraums Kölns bei“, erklärte Eldach-Christian Herfeldt, Sprecher der Sektion Köln des Wirtschaftsrates der CDU e.V., in seiner Begrüßung zur Mittagstischveranstaltung.

Das Gürzenich-Orchester habe bereits 2008, als die Expertenkommission der damaligen Landesregierung kulturelle Leuchttürme Nordrhein-Westfalens ausweisen wollte, eine Vielzahl der Maßstäbe erfüllt, die an ein international bedeutsames Orchester gestellt würden. So habe es in Köln unter anderem wichtige Uraufführungen wie zum Beispiel von Gustav Mahlers 5. Sinfonie gegeben. Zudem spiele das „Haus-Orchester“ der Philharmonie neben alten, bekannten Stücken auch neue, unbekannte Werke.

„Wir sind ein Tradition lebendes, gewachsenes Orchester, das die unterschiedlichsten Altersklassen bindet. Als Staatsorchester gäbe es sicherlich finanzielle Unterstützung aus Düsseldorf. Damit könnten wir das Orchester für die besten und jüngsten Musiker noch interessanter gestalten“, unterstrich Markus Stenz, Generalmusikdirektor der Stadt Köln und Kapellmeister des 130 Mitglieder umfassenden Gürzenich-Orchesters.

 

Kontakt
Manfred Ringmaier
Landesgeschäftsführer,

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Tel. 0211 688555 0
Fax. 0211 688555 77

LV-NRW@wirtschaftsrat.de