08. Juli 2015
Kooperationen von Unternehmen aus M-V mit dem Fraunhofer Life Science Verbund
Prof. Dr. med. Steffen Mitzner, Leiter der Fraunhofer-Projektgruppe Extrakorporale Immunmodulation Biomedizinisches Forschungszentrum Rostock

Die Fraunhofer Gesellschaft e.V. ist die größte Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Aktuelle Forschungsfelder sind Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es drei Fraunhofer-Initiativen: Das Anwendungszentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik (AGP), das Institut für graphische Datenverarbeitung (IGD) und die Projektgruppe Extrakorporale Immunmodulation (EXIM). Alle drei sind in Rostock ansässig.

 

Am Beispiel der jüngsten Fraunhofer-Initiative EXIM wurden beispielhaft Kooperationsmöglichkeiten für Unternehmen aus unserem Bundesland mit Fraunhofer-Einrichtungen vorgestellt . EXIM beschäftigt sich mit der Entwicklung und Testung von Medizintechnik im Bereich Nierendialyse und Blutreinigungsverfahren. Dabei werden Projekte im Bereich Materialentwicklung- und -prüfung, Gerätetechnik, Bio- und Zelltechnologie, Analytik und medizinische Diagnostik mit Firmen aus M-V gemeinsam bearbeitet. Anhand konkreter Projekte und Förderstrukturen hat sich Fraunhofer EXIM bei Ihnen als innovativer Forschungs- und Dienstleistungspartner vorgestellt. Wie kann der Wissensaustausch zwischen Forschung und Wirtschaft noch besser gelingen?

Kontakt
Frank Roller
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0385/ 5958841
Telefax: 0385/ 5558839
lv-mv@wirtschaftsrat.de