21. April 2020
Kurzarbeit einfach anordnen
Frankfurter Allgemeine Zeitung

SPD und Gewerkschaften wollen das Kurzarbeitergeld erhöhen. Der CDU-Wirtschaftsrat setzt diesen Plänen nun einen eigenen Vorstoß mit politischem Zündstoff entgegen: Betriebe, die keinen Betriebsrat haben, sollen künftig nicht mehr die Zustimmung ihrer Beschäftigten einholen müssen, um Kurzarbeit einzuführen. Das fordert das Gremium in einem Schreiben an Bundesarbeitsminister Heil, das der “FAZ“ vorliegt. “In Krisenzeiten muss es der Unternehmensleitung möglich sein, auch ohne Zustimmung des Betriebsrates allgemeine Kurzarbeit zu beschließen, wenn kein Betriebsrat vorhanden ist“, schreibt der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger. Es gehe “nicht um das Aushebeln von betrieblichen Mitbestimmungsrechten, sondern darum, dass auch unser Mittelstand die Krise überlebt“.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel in der FAZ vom 21.04.2020, S. 16.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de