20. Juni 2017
Landesfachkommission Gesundheitswirtschaft diskutiert über E-Health, Telematik und Telemedizin
Marlis Richter (Foto: Wirtschaftsrat)

Mit wichtigen Zukunftsthemen wie E-Health, Telematik, Internet of Things, Cloud und künstliche Intelligenz beschäftigte sich die Landesfachkommission Gesundheitswirtschaft des Wirtschaftsrates Nordrhein-Westfalen und diskutierte mit ausgewiesenen Experten der Branche. Der Vorsitzende der Landesfachkommission Dr. h.c. Josef Beutelmann freute sich, Marlis Richter, Direktorin, Governmental Affairs, Janssen-Cilag GmbH und Günter van Aalst, stellv. Vorstandsvorsitzender, Deutsche Gesellschaft für Telemedizin, als Gesprächspartner begrüßen zu können.

Günter van Aalst (Foto: Wirtschaftsrat)

Im Mittelpunkt standen die Einführung von elektronischen Patientenakten sowie damit verbundene Datenschutz- und Datensicherheitsfragen. Für Diskussionsstoff sorgten auch der Einsatz von Telematik und Telemedizin sowie die Förderung von neuen Telemedizinprojekten. Dr. Beutelmann unterstrich, dass die Telemedizin einen wichtigen Beitrag für eine qualitative und flächendeckende Gesundheitsversorgung leisten könne. Insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels erhöhe sich der Druck, Krankheiten besser und effizienter einzudämmen und die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen.

v.l.n.r. Günter van Aalst, Marlis Richter, Dr. h.c. Josef Beutelmann (Foto: Wirtschaftsrat)