16. Juni 2017
Fahrrinnenanpassung der Elbe
Lösung für Schierlings-Wasserfenchel: Jetzt keine Zeit mehr verlieren!
Dr. Henneke Lütgerath: Schnelle Umsetzung in Abstimmung mit der Umweltbehörde

Am Freitag haben die Hamburger Wirtschaftsbehörde und die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt mitgeteilt, dass die Billwerder Insel als Ausgleichsfläche für den Schierlings-Wasserfenchel dienen soll. Dazu erklärt der Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates Hamburg, Dr. Henneke Lütgerath: „In der Hoffnung, dass die Planer nicht wieder ein wichtiges Detail übersehen haben, ist das ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Fahrrinnenanpassung der Elbe. Die Aufbereitung der Ausgleichsfläche muss im Einvernehmen mit der Umweltbehörde so schnell wie möglich starten. Je früher die Umsiedlung des Schierlings-Wasserfenchels beginnt, desto schneller kann auch die Elbvertiefung endlich realisiert werden. Von den Naturschutzverbänden erwarten wir Kooperationsbereitschaft.“

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059