10. Mai 2017
MdBs beim Wirtschaftsrat
Meinungsaustausch mit Ursula Groden-Kranich und Jan Metzler
Zu dem mittlerweile schon traditionellen Meinungsaustausch mit den Wahlkreiskandidaten und Bundestagsabgeordneten der CDU aus Rheinhessen haben sich die Mitglieder des Wirtschaftsrates unter Leitung von Dr. Stephan Kern und in Anwesenheit des Ehrenvorsitzenden, Peter E. Eckes, in Mainz getroffen.
Ursula Groden-Kranich MdB zu Gast beim Wirtschaftsrat in Mainz (Foto: Wirtschaftsrat)

Ursula Groden-Kranich MdB und Jan Metzler MdB stellten in ihren Eingangsstatements fest, dass eine robuste und solide Entwicklung für die Bundesrepublik unter der CDU-geführten Bundesregierung trotz vieler – auch internationaler – Unwägbarkeiten erreicht worden sei. Angesichts der EU-Skepsis äußerten sich beide MdBs positiv zum Ergebnis der französischen Präsidentschaftswahlen und zur Gegenreaktion in Form des „Pulse of Europe“ in vielen europäischen Ländern. Sie ermahnten die Verantwortlichen der EU, sich zukünftig den Leit- und nicht den Detailthemen zu widmen. Nur so werde man der großen Verunsicherung, die in weiten Teilen der europäischen Bevölkerung herrsche, entgegen wirken können. 


In einem anschließenden, offen geführten Dialog nahmen die Bundestagsabgeordneten wertvolle Hinweise für ihre weitere politische Arbeit von den Mitgliedern des Wirtschaftsrates entgegen. 

Jan Metzler MdB beim traditionellen Meinungsaustausch in Mainz (Foto: Wirtschaftsrat)