01. August 2020
Mehr Tempo bei digitalen Themen nötig
Fuldaer Zeitung

Bei aller Euphorie über die Einigung der Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel: Selbst Milliardenhilfen sind noch kein Garant für Wachstum. Es kommt jetzt entscheidend darauf an, wie die Mittel eingesetzt werden, und dass die Empfängerländer gleichzeitig Reformen anstoßen. Die hohen Summen im Aufbaufonds lassen sich nur rechtfertigen, wenn sie zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit Europas verwendet werden, damit die junge Generation nicht nur Schuldenberge erbt.  Gastbeitrag von Wolfgang Steiger.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de