14. August 2014
Die geplante Angleichung der Ost-Renten bis 2020 erfordert mehr Ehrlichkeit
Handelsblatt-Online

Der Präsident des Wirtschaftsrates der CDU e.V., Kurt Lauk, fordert mehr Ehrlichkeit bei der geplanten Angleichung der Ostrenten an das Westniveau bis 2020. „Gleiche Renten wie im Westen bedeuten auch eine Angleichung mit den dortigen höheren Lebenshaltungskosten und der größeren Produktivität“, sagte Lauk Handelsblatt Online. „Alles andere wäre unehrlich.“

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag vom 14.08.2014 auf handelsblatt.de

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de