08. Oktober 2016
Nach der Einigung ist vor dem Streit
Die Welt

Einen Tag nach dem Kompromiss zur Lohngleichheit zwischen Mann und Frau fordert der Wirtschaftsrat der CDU Nachverhandlungen der  Union mit den Sozialdemokraten. "Wenn  CDU  und  CSU  ihren  Worten  Taten  folgen  lassen,  müssen  sie nachverhandeln: Zusätzliche Belastungen der Unternehmen  solle  es  in  dieser  Legislatur nicht mehr geben, so das Bekenntnis der Union. Schon gar nicht, wenn sie wie im Falle des geplanten    Entgeltgleichheitsgesetzes    noch einmal  auf  den  Koalitionsvertrag  draufsattelt",  sagte  Wolfgang  Steiger,  Generalsekretär  des  Wirtschaftsrats.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der WELT hier. 

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de