30. Oktober 2018
Neuer Wirtschaftssenator: Westhagemann eine gute Wahl für Hamburg
Dr. Henneke Lütgerath: Wirtschaftssenator muss Digitalwirtschaft stärken / Google einladen

Der Wirtschaftsrat Hamburg gratuliert Michael Westhagemann zum neuen Amt des Senators für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Der Unternehmerverband sieht seine Forderung aus September erfüllt, dass der neue Wirtschaftssenator aus der Wirtschaft selbst kommen müsse. Dazu der Landesvorsitzende Dr. Henneke Lütgerath: „Der Erste Bürgermeister hat eine gute Wahl getroffen. Fachliche Kompetenz hat sich gegen das Parteibuch durchgesetzt. Das ist heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich. Insofern verdient diese Entscheidung auch einen gewissen Respekt. Michael Westhagemann kennt die Hamburger Wirtschaft bestens und verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk. Seine durch Wirtschaft geprägte Vita gibt allen Anlass, ihm einen Vertrauensvorschuss zu gewähren. Für die Hamburger Unternehmen ist es wichtig, einen der ihren in der Wirtschaftsbehörde zu wissen.“

 

Der Wirtschaftsrat fordert den neuen Wirtschaftssenator auf, sich vom ersten Tag an mit voller Kraft für die Digitalwirtschaft in Hamburg einzusetzen. „Das Versagen des Berliner Senats im Umgang mit Google ist ein Skandal – und die große Chance für Hamburg! Wenn die Hauptstadt dem Konzern die Nase vor der Tür zuschlägt, muss der Wirtschaftssenator den Hörer in die Hand nehmen und Google signalisieren: Wir wollen euch hier. Wir haben genau das richtige Umfeld für euren Campus. Wenn Hamburg diese Gelegenheit nicht nutzt, werden es andere Städte wie München ganz sicher tun“, so Lütgerath.

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059