21. Dezember 2021
Nominierung Joachim Nagels als Bundesbankpräsident trifft auf Zustimmung des Wirtschaftsrates
Astrid Hamker in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: Joachim Nagel ist eine überzeugende Wahl

Die Präsidentin des Wirtschaftsrates, Astrid Hamker, unterstützt die Entscheidung der Bundesregierung, Joachim Nagel für das Amt des Bundesbankpräsidenten zu nominieren.  Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte sie: „Joachim Nagel ist eine überzeugende Wahl.“ Als Eigengewächs der Bundesbank und langjähriges Vorstandsmitglied habe er den besonderen Stabilitätsgeist der Bundesbank verinnerlicht.

Als ausgewiesener Marktkenner mit internationalen Erfahrung und klarem ordnungspolitischen Kompass bringe Joachim Nagel wichtige Eigenschaften mit, um die riesige Lücke, die der Abgang von Bundesbankpräsident Weidmann hinterlasse, zu schließen. Gerade in einer Zeit, in der Inflationsängste steigen und gleichzeitig immer neue Begehrlichkeiten an die Geldpolitik herangetragen werden, sei es von entscheidender Bedeutung, dass der Einfluss Deutschlands im EZB-Rat nicht schwinde. „Wenn Joachim Nagel in einer Tradition wie Karl-Otto Pöhl und Jens Weidmann steht, ist diese Personalie eine wichtiges Signal über Europa und die Euro-Zone hinaus", erklärte Astrid Hamker.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf Seite 15 der heutigen FAZ-Ausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de