21. März 2015
Olympi-JA! Jetzt mit voller Kraft Richtung 2024
Planungen zügig vorantreiben // Wasserdichten Finanzreport vorlegen
Der Wirtschaftsrat Hamburg begrüßt die Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes, Hamburg als deutschen Bewerber um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 ins Rennen zu schicken.

Inez Jürgens M.A., Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates Hamburg, sagte nach dem Votum der DOSB-Mitgliederversammlung: „Alle Hamburgerinnen und Hamburger dürfen sich heute als Sieger fühlen. Mit der heutigen Entscheidung ist die erste große Hürde für 2024 genommen. Unserer Stadt bietet sich eine einmalige Chance, die wir nicht verspielen dürfen. Der Wirtschaftsrat wird Hamburgs Bewerbung aktiv unterstützen, um die Vision von ‘Olympic-City‘ auf den Elbinseln wahr werden zu lassen.“

 

Der Wirtschaftsrat fordert die Hamburger Olympia-Verantwortlichen auf, die Planungen nun zügig voranzutreiben und den für Sommer versprochenen Finanzreport pünktlich auf den Tisch zu legen. Verzögerungen und Intransparenz darf es mit Blick auf das im Oktober geplante Referendum nicht geben. Die verfassungsrechtliche Grundlage dafür muss ebenfalls schnell gelegt werden.

 

„Die Lust auf Olympia in Hamburg ist geweckt. Diesen Schwung gilt es in den nächsten Monaten mitzunehmen. Wollen wir Olympia, müssen Vertreter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an einem Strang ziehen. Die Anti-Haltung, insbesondere aus dem linken Lager, darf für die Bewerbung keinesfalls zum Makel werden“, mahnte Inez Jürgens M.A.

 

Zu groß sind nach Ansicht des Wirtschaftsrates die Vorteile einer Olympiaausrichtung, von der nicht nur Hamburg, sondern der ganze norddeutsche Raum durch die überregionale Verteilung einzelner Sportstätten enorm profitieren würde. Ohnehin für Hamburg geplante Stadtentwicklungsprojekte erhielten einen Katalysator. Die Hansestadt könnte sich als moderne, weltoffene und internationale Großstadt präsentieren, was der Wirtschaft und im Besonderen dem Tourismus zugutekäme. 

 

Feuer und Flamme für Olympia – jetzt erst Recht!

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059