25. Oktober 2016
Positive Konjunkturaussichten in der Pfalz
IHK-Geschäftsführer Jürgen Vogel beim Wirtschaftsrat
Jürgen Vogel, Geschäftsführer der IHK für die Pfalz, stellte den Mitgliedern des Wirtschaftsrates den jüngsten Konjunkturbericht vor der turnusmäßigen Mitgliederversammlung vor.
Dem Vortrag von Jügen Vogel (2.v.r) folgen interessiert die Vorstandsmitglieder v.l.n.r: Dominik Ast, Sektionssprecher Dr. Eckart Sünner und Heinrich Hagenbucher (Foto:Wirtschaftsrat)

Er konnte ein insgesamt positives Ergebnis präsentieren. So sei die konjunkturelle Entwicklung in der Pfalz gut und vor allen Dingen stabil. Nur 14 % der befragten Unternehmen im Kammerbezirk würden die Geschäftslage als schlecht einschätzen. 


Am Rande seines Vortrages ging Jürgen Vogel auch auf die Situation des Online-Handels ein. Die Auswirkungen des Online-Handels für den stationären Handel und die Kommunen seien erheblich. Der Anteil des Online-Handels am Umsatz habe sich in den vergangenen Jahren je nach Sortimentsbereich erheblich zugunsten des Online-Handels verschoben. Empfehlen müsse man heute jedem Einzelhändler zumindest online sichtbar und auffindbar zu sein. Zwar kaufen relativ wenige Kunden bei den Einzelhändlern online ein, aber viele Kunden suchen den Händler gezielt im Netz. Wer im Netz nicht präsent sei, werde nicht gefunden. Der Online-Handel, so die Einschätzung Vogels, werde den stationären Handel nicht ersetzen. Wobei als Faustregel gelte, dass starke Standorte auch zukünftig stark blieben, während schwächere Standorte eher an Boden gegenüber dem Online-Handel verlieren werden.


Im Anschluss an die Ausführungen von Jürgen Vogel fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Sektion Pfalz statt. Dabei wurde Dr. Eckart Sünner (Neustadt) als Sprecher einstimmig für weitere zwei Jahre bestätigt. Ebenso wurden als Vorstandsmitglieder bestätigt: Dominik Ast (Ludwigshafen), Dr. Stefan-Robert Deibel (Ludwigshafen) und Heinrich Hagenbucher (Ludwigshafen).