26. Januar 2017
Prävention - oder wie erhalte ich die Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters?

Bei steigenden Anforderungen am Arbeitsplatz, und dem Hintergrund des demographischen Wandels formulieren Arbeitgeber die berechtigte Sorge, ob ihre Mitarbeiter den Beruf bis zum Renteneintrittsalter überhaupt ausüben können. Oftmals werden Beschwerden von Mitarbei-tern im Alltag nicht genügend beachtet. Im Laufe der Jahre können sich daraus Erkrankungen entwickeln, die die Erwerbsfähigkeit Ihres Mitarbeiters deutlich gefährden. Um dieser Entwick-lung vorzubeugen, finanziert die deutsche Rentenversicherung Präventionsleistungen für Versicherte.

 

Eine Einrichtung die diese Präventionsleistungen anbietet, ist das Rostocker Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZaR). Der Leitende Arzt,  Dr. Jörg Kretlow, sprach über die Umsetzung des Präventionskonzeptes im Rostocker ZaR. Zum Thema „Das Präventionsgesetz – Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung“ informierte uns Steffen Breitsprecher vom Reha-Beratungsdienst der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Anschluss an die Vorträge standen uns für individuelle Beratung und Gespräche Frau Manuela Schlegel (DRV-Bund) und Mathias Behrens (Prävention im ZaR) zur Verfügung.

Kontakt
Frank Roller
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0385/ 5958841
Telefax: 0385/ 5558839