09. Januar 2014
"Rente mit 63 wäre ein fataler Irrweg"
DIE WELT

Der Generalsekretär des Wirtschaftsrates Wolfgang Steiger fordert die Politik in der heutigen Ausgabe der „WELT“ auf, die Pläne zur Frühverrentung nicht lediglich zu entschärfen, sondern ganz und gar zu verhindern. „Denn sie ist ein fataler Irrweg.“ Es bedürfe eigentlich einer längeren Lebensarbeitszeit. „Langfristig kann auch die Rente mit 69 keine Tabu sein.“

 

Lesen Sie das Statement in DIE WELT vom 09.01.2014 auf Seite 10.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de